Hero image hg headerbild anaphylaxie 1

Anaphylaxie

Identifizieren Sie die Auslöser von Anaphylaxie-Symptomen

ImmunoCAP Bluttests helfen Ihnen, eine zuverlässige Allergiediagnose zu stellen und so die Lebensqualität Ihrer Patienten zu verbessern.


Indikation

Identifikation wichtiger allergologischer Auslösefaktoren nach einer unklaren Anaphylaxie im Kindes- bzw. Erwachsenenalter aus dem Bereich der Nahrungsmittelallergene

Erläuterungen

Bei positivem spezifischem IgE-Wert für einen der Tests kann eine weiterführende Diagnostik mit den allergenbezogenen Profilen durchgeführt werden. 

Berücksichtigt werden sollten im Zusammenhang mit Anaphylaxie auch Insektengifte und Arzneimittel, für die auf die entsprechenden Allergie-Profile hingewiesen wird. Auch die Testung der Tryptase ist bei der Anaphylaxie-Diagnostik sinnvoll (siehe Seite 41 ImmunoCAP Allergieprofile "Wissenswertes – Tryptase-Bestimmung“).

Im Falle einer unklaren Anamnese, aber dem Verdacht auf eine zugrundeliegende IgE-vermittelten Reaktion kann die Testung mit dem ImmunoCAP ISAC Allergie-Chip (IgE-Untersuchung von 112 Allergenkomponenten in einem Test) hilfreich sein.

 

Gly m 4 – Soja: PR-10 Protein

  • Häufig assoziiert mit lokalen Symptomen wie dem oralen Allergiesyndrom; kann aber auch schwere oder systemische Reaktionen verursachen
  • Marker für die Sensibilisierung gegen PR-10 Proteine, homolog zum Hauptallergen Bet v 1 der Birke
  • Hitze-labiles Protein, gekochte Zubereitungen werden oft toleriert
  • Bei Birkenpollen-Allergikern mit Verdacht auf Soja-Allergie wird neben f14 (Soja) die erweiterte Testung auf Gly m 4 empfohlen, das in Extrakt-basierten Tests unterrepräsentiert ist.

alpha-Gal - Galactose-alpha-1,3-Galactose Thyroglobulin

  • Marker für verzögerte Soforttyp-Reaktionen gegen rotes Fleisch; häufig assoziiert mit systemischen Reaktionen
  • Kohlenhydrat-Seitenkette
  • Sensibilisierung wahrscheinlich über Zeckenstiche
  • Vorkommen in Säugetierfleisch (außer bei Altwelt-Affen und Menschen) und Gelatine

Gliadin (α-, β-, γ- und ω-Gliadin)

  • Risikomarker für systemische Reaktionen bei Soforttyp-Weizen-Allergie
  • Risikomarker zur Identifizierung von WDEIA-Patienten
  • Hitzestabil; wasserunlösliches Protein, daher kann es im Gesamtextrakt f4 (Weizenmehl) unterrepräsentiert sein

Tri a 19 – Weizen: Omega-5 Gliadin

  • Hochspezifischer Marker zur Identifizierung von WDEIA-Patienten
  • Hauptallergen bei Kindern mit Weizenallergie
  • Wasserunlösliches Protein, daher ist es im Gesamtextrakt f4 (Weizenmehl) unterrepräsentiert.

Anaphylaxie Kinder

f1    Hühnereiweiß f256  Walnuss
f2    Milcheiweiß f95    Pfirsich
f3    Kabeljau (Dorsch) f14    Sojabohne
f13  Erdnuss f353  Gly m 4, Soja: PR-10 Protein
f17  Haselnuss

Anaphylaxie Erwachsene

f13   Erdnuss f85    Sellerie
f17   Haselnuss f14    Sojabohne
f24   Garnele (Shrimps) f353  Gly m 4, Soja: PR-10 Protein
f3     Kabeljau (Dorsch) f98    Gliadin (α-, β-, γ- und ω-Gliadin)
  o215  alpha-Gal

Download ImmunoCAP Allergieprofile