Hero  no image

Editorial

 

Das Konzept der Molekularen Allergiediagnostik ermöglicht eine präzise Erfassung des Sensibilisierungsprofils eines allergischen Patienten auf Allergenebene und bietet eine bessere Grundlage für Diagnosestellung und Wahl der geeigneten Therapieoption als herkömmliche Testverfahren. 

Das detaillierte und spezifische IgE-Profil eines Patienten kann ein wichtiges Hilfsmittel sein, um mehr über die allergische Sensibilisierung zu erfahren, das Risiko für schwere allergische Reaktionen zu bewerten und hilft auch bei der Indikationsstellung bezüglich einer Spezifischen Immuntherapie. Die neue Diagnosemöglichkeit ist ein bedeutender Fortschritt in der Versorgung allergiekranker Menschen. In den letzten Jahren haben sich die diagnostischen Möglichkeiten in der Allergologie mit einer Vielzahl von IgE-Tests auf molekularer Ebene deutlich verbessert, allerdings ist damit auch eine zunehmende Komplexität des Befundes verbunden.

Die hier abgebildeten Flowcharts sollen Ihnen nun helfen, sich in der vielschichtigen Welt der Proteine zurechtzufinden und bei der Allergiediagnostik Hilfestellung leisten. Die Flowcharts wurden von untenstehenden Mitgliedern eines unabhängigen Experten-Komitees erarbeitet.

 

Die Entscheidungshilfe basiert auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft sowie den erhältlichen Allergenen. 

Das Experten-Komitee

Prof. Dr. med. Barbara Ballmer-Weber, Zürich
Prof. Dr. med. Andreas Bircher, Basel
Prof. Dr. med. Peter Schmid-Grendelmeier, Zürich
Prof. Dr. med. Philippe Eigenmann, Genf
Dr. med. Oliver Hausmann, Luzern / Bern
Dr. med. Gerhard Müllner, Luzern
Dr. med. Jacqueline Wassenberg, Vevey
Dr. med. Peter Eng, Aarau
Prof. Dr. med. François Spertini, Lausanne


Download Testprofile komplett