Hero image hg b blue

Asthma

Identifizieren Sie die Auslöser von Asthma-Symptomen

ImmunoCAP Bluttests helfen Ihnen, eine zuverlässige Allergiediagnose zu stellen und so die Lebensqualität Ihrer Patienten zu verbessern.


Die meisten Asthmapatienten leiden an allergischem Asthma

  • 60 % der Erwachsenen und 90 % der Kinder mit Asthma leiden an Allergien.

  • Bei der Anamnese können relevante Aero- und Nahrungsmittelallergene übersehen werden.

Die Diagnose „Asthma” allein genügt nicht!

Unabhängige Faktoren können Asthma-Symptome verstärken. Die Behandlung mit inhalativen Kortikosteroiden greift zu kurz: Identifizieren und managen Sie frühzeitig jene Faktoren, die die Symptome auslösen.

Die Kombination von Allergie und Virusinfektion erhöht das Risiko für schweres Asthma

Die Identifizierung der relevanten Allergene und die Reduktion der Allergenexposition hilft gefährdeten Patienten.

 

Pd7306 cht 2b ny
Multivariate Analyse der Wahrscheinlichkeitsrate von Risikofaktoren, die zu einer Klinikeinweisung wegen akuter Asthma-verschlimmerung bei Kindern von 3 bis 17 Jahren führen.

Das Risiko einer Klinikeinweisung ist für Patienten mit Asthma, Allergenexposition und Virusinfektion nahezu 20-fach höher als bei Patienten, die nur an Asthma leiden.


Nahrungsmittelallergien erhöhen das Risiko für schweres Asthma

Die Identifizierung der relevanten Allergene und die Reduktion der Allergenexposition hilft gefährdeten Patienten.

8409 pie chart ny
Unabhängige Risikofaktoren für lebensbedrohliches Asthma; aus einer fallkontrollierten Analyse von Kindern mit fortschreitendem Asthma, die Sauerstoff erhalten.

Ein frühzeitiger ImmunoCAP Bluttest hilft Ihnen, die relevanten Allergene zu identifizieren

ImmunoCAP Bluttests ermöglichen zusammen mit Anamnese und körperlicher Untersuchung eine sicherere Allergiediagnose und helfen Ihnen, Allergien auszuschließen

  • Weniger Patienten mit unklarer Allergiediagnose – ca. 22 % statt zuvor ca. 86 %
  • Mehr Patienten als nicht allergisch diagnostizieren – ca. 65 % statt zuvor ca. 6 %
Torten

ImmunoCAP Bluttests sind einfach anzuwenden und für alle Patienten geeignet:

  • Unabhängig vom Alter, ab frühester Kindheit.
  • Unabhängig von Hautbild, Medikation, Symptomen, Krankheitsaktivität oder Schwangerschaft.

Weltweit werden Ärzte in Leitlinien und Empfehlungen dazu aufgefordert, Asthmapatienten auf Allergien zu testen.

EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology): „Generell sollten alle Kinder mit persistierenden, wiederkehrenden oder schweren allergischen Symptomen sowie Kinder, die eine ständige Behandlung benötigen, auf Allergien getestet werden, unabhängig vom Alter.” 

NIH (National Institute of Health): „Allergietests sind der einzig verlässliche Weg, die Sensibilisierung gegen ganzjährige Innenraumallergene nachzuweisen…” 
"Die Expertengruppe empfiehlt sIgE-Tests zur Identifizierung von Lebensmitteln, die möglicherweise IgE-vermittelte Nahrungsmittel-induzierte allergische Reaktionen auslösen...” 

CMDh (The Co-ordination Group for Mutual Recognition and Decentralised Procedures): „Prick-Tests [...] sollten im Allgemeinen nicht vor einem Alter von vier Jahren durchgeführt werden.” 


ImmunoCAP liefert spezifische und zuverlässige Antworten

 

Symptom profil

1. Fordern Sie einen ImmunoCAP Test
für die relevanten Allergene an. ImmunoCAP Symptom-Profile helfen Ihnen, die auslösenden Allergene zu identifizieren.

2. Entnehmen Sie eine Blutprobe:
2,5 ml Vollblut / 1 ml Serum (venöses Blut).

3. Senden Sie die Blutprobe
und den Anforderungsschein zusammen mit der Überweisung an Ihr Labor.

4. Sie erhalten die Testergebnisse.

Interpretation der ImmunoCAP Testergebnisse

Je höher die spezifische IgE-Antikörperkonzentration, d. h. die Sensibilisierung, desto höher ist das Risiko für
klinische Reaktionen.* 

 

Interpretation testergebnis

Positive Testergebnisse:
≥ 0,10 kUA/l weist auf eine
Sensibilisierung hin. Bei Babys und
Kleinkindern indizieren selbst sehr
geringe Werte ein Risiko für Allergiesymptome.

Werte ≥ 0,35 kUA/l werden mit
CAP Klasse 1 als positiv bewertet.

Nachfolge-Tests zeigen, wie sich die Allergie entwickelt

Allergien verändern sich mit der Zeit. Die regelmäßige Testung der relevanten Allergene mit ImmunoCAP liefert Ihnen Informationen, ob und wie Sie Ihr Therapiekonzept verändern sollten.

Regelmäßige Nachfolge-Tests mit ImmunoCAP helfen Ihnen zu entscheiden:
• ob sich eine Allergie ausgewachsen hat und die Allergenkarenz nicht mehr notwendig ist.
• ob sich neue Allergien entwickelt haben und zusätzliche Allergene gemieden werden sollten.

* Bitte beachten Sie

ImmunoCAP misst spezifische IgE-Antikörperkonzentrationen, d. h. Sensibilisierungen, die nur einen Teil der Allergiediagnostik abdecken. Bitte betrachten Sie den IgE-Antikörperspiegel als zusätzliche Information für Ihre klinische Entscheidung, die sich außerdem auf die Anamnese und die körperliche Untersuchung des Patienten gründet.

 

F0010129 asthma mp n

Identifizieren Sie frühzeitig die relevanten Allergene bei Ihren Asthmapatienten

Die gezielte Reduktion der Allergenexposition:
 

34 fewerdays
  • Verringert Asthma-Symptome.*
  • Reduziert die Anzahl der spontanen Notfallklinik- bzw. Arztbesuche wegen akuten Asthmas (bei nahezu jedem dritten behandelten Kind entfiel ein Arztbesuch).* 
  • Reduziert Asthma-assoziierte Morbidität.* 
  • Reduziert Fehltage in der Schule (4,4 Tage pro Jahr).* 
  • Reduziert die Dosierung inhalativer Kortikosteroide um mehr als 50 % bei der Mehrheit ** der Patienten.

* Aufklärung und praktische Maßnahmen reduzierten die Exposition mit Innenraum-Allergenen, u. a. Küchenschaben- und Hausstaubmilbenallergenen und damit auch die Asthma-assoziierte Morbidität. Das Ergebnis wurde ohne Verschlimmerung der Symptome, der Lungenfunktion oder erhöhten Bedarfs an Notfallmedikation erreicht.

** Die Reduktion wurde bei 73 % (Interventionsgruppe) im Vergleich zu 24 % (Kontrollgruppe) in einem Zeitraum von zwölf Monaten durch die Verwendung von Encasings bei Hausstaubmilbenallergikern erreicht.


ImmunoCAP Bluttests helfen Ihnen, eine Allergie festzustellen oder auszuschließen, um so die Lebensqualität Ihrer Patienten zu verbessern

EINFACH: Testen Sie unabhängig von Alter, Hautbild, Medikation, Symptomen, Krankheitsaktivität oder Schwangerschaft des Patienten.

ZUVERLÄSSIG: Testverfahren und Testergebnisse sind gut standardisiert.

QUANTITATIV: Die Ergebnisse können Ihnen dabei helfen, den Krankheitsverlauf zu prognostizieren und die allergieauslösenden Allergene zu bestimmen.

Download Broschüre Asthma

Download ImmunoCAP Allergieprofile