Hero image pic hintergrundbild schimme

Schimmelpilz-Allergie

Neue Perspektiven für die Diagnostik einer Schimmelpilz-Allergie

Verbessern Sie die Diagnostik mit ImmunoCAP Allergenkomponenten


Erweiterte Diagnostik der Schimmelpilz-Allergie

Identifizieren Sie die relevanten Allergene

  • Eine Standardisierung der Testextrakte ist schwierig
  • Wenn Haut-Prick-Test und spezifische IgE-Bestimmung kombiniert werden, liegt die Sensitivität unter 80 %.

Der Komponententest mit Alt a 1 (Alternaria) hat eine Sensitivität von 80 % und ermöglicht bei entsprechenden klinischen Beschwerden die Indikation für eine SIT.

Die präzise Diagnostik der Schimmelpilz-Allergie ist Voraussetzung für eine erfolgreiche spezifische Immuntherapie (SIT).

Penicillium notatum m1 1

Schimmelpilz-Sensibilisierung und Asthma

Die Sensibilisierung gegen Schimmelpilze, allen voran Alternaria wird in zunehmendem Maße als Risikofaktor für die Entwicklung, Persistenz und Verschlechterung von Asthma erkannt.

  • Eine britische Studie mit Asthmapatienten im Erwachsenenalter zeigt bei 66 % eine Sensibilisierung gegen Schimmelpilze.
  • In US-amerikanischen Studien konnte eine Korrelation zwischen Schimmelpilz-Exposition und dem Schweregrad von Asthma in sensibilisierten Kindern gezeigt werden. Bei vermehrter Exposition zeigten sich verstärkte Asthmasymptome und ein erhöhtes Risiko von Exazerbationen.
  • Die Testung der Aspergillus Allergenkomponenten macht eine Differenzierung zwischen ABPA und allergischem Asthma mit Aspergillus fumigatus Sensibilisierung möglich.

Patientenfall:
Diagnostik mit ImmunoCAP gibt Klarheit

Mark, 37 Jahre - Fallgeschichte:

  • Als Fernmeldetechniker muss Mark oft im Keller arbeiten, wo die Verteilerkästen sind. Jedesmal bekommt er Atemwegsprobleme, vor allem Husten.
  • Eine Birkenpollen-Allergie mit saisonaler Rhinokonjunktivitis ist seit Jahren bekannt.
  • Er hat nie geraucht, ist aber anfällig für infektbedingten Husten.

Diagnostik:

  • Bei der körperlichen Untersuchung wird eine bronchiale Hyperreaktivität bei normaler Vitalkapazität festgestellt.
  • Der Arzt vermutet eine inhalative Allergenquelle als Ursache der ständigen Atemprobleme.
Marc 1

Marks Arzt fordert eine serologische Allergiediagnostik an, um die Allergieauslöser zu identifizieren.

Testergebnisse schimmel

Interpretation und Behandlung

  • Mark erhält die Diagnose Birkenpollen- und Schimmelpilz-Allergie.
  • Eine spezifische Sensibilisierung gegen Alternaria (Alt a 1) wurde nachgewiesen. Die klinische Relevanz der niedrigen Aspergillus-Werte sollte geprüft werden.
  • Da eine Schimmelpilz-Sensibilisierung ein Risikofaktor für die Entwicklung von Asthma ist, wurden die Atemwegsprobleme des Patienten als allergisches Asthma diagnostiziert.
  • Der Arzt verschreibt eine Alternaria-spezifische SIT sowie eine symptomatische Behandlung mit einem Inhalat.
  • Bei einem Folgebesuch berichtet Mark von weniger Symptomen bei Aufenthalten im Keller. Auch das Inhalat benötigt er nicht mehr so häufig.

Empfohlenes Testprofil 
bei Verdacht auf Schimmelpilz-Allergie

 

Testprofil schimmelpilz
Mark2

ImmunoCAP ermöglicht Ihnen eine differenziertere Diagnostik

  • ImmunoCAP Allergenextrakte identifizieren die Allergenquelle, gegen die Ihr Patient sensibilisiert ist und helfen, eine Allergie zu bestätigen oder auszuschließen.
  • ImmunoCAP Allergenkomponenten unterstützen Sie dabei, „echte“ Sensibilisierungen von Kreuzreaktionen zu unterscheiden.
  • Der Erfolg einer SIT ist bei Patienten, die gegen spezifische Allergenkomponenten sensibilisiert sind, wahrscheinlicher.

ImmunoCAP hilft Ihnen, die richtigen Empfehlungen auszusprechen und das optimale Behandlungskonzept zu entwickeln. 


Broschüre Schimmelpilz-Allergie

Möchten Sie zu Themen über die Allergie- und Autoimmundiagnostik auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten aktuelle Forschungsergebnisse, aufschlussreiche Fallbeispiele, Praxistipps oder nützliche Tools für den diagnostischen Alltag.

Hier können Sie sich registrieren.