Hero image pic hintergrundbild schimme

Schimmelpilz-Allergie

Neue Perspektiven für die Diagnostik einer Schimmelpilz-Allergie

Verbessern Sie die Diagnostik mit ImmunoCAP Allergenkomponenten


Erweiterte Diagnostik der Schimmelpilz-Allergie

Identifizieren Sie die relevanten Allergene

  • Eine Standardisierung der Testextrakte ist schwierig
  • Wenn Haut-Prick-Test und spezifische IgE-Bestimmung kombiniert werden, liegt die Sensitivität unter 80 %.

Der Komponententest mit Alt a 1 (Alternaria) hat eine Sensitivität von 80 % und ermöglicht bei entsprechenden klinischen Beschwerden die Indikation für eine SIT.

Die präzise Diagnostik der Schimmelpilz-Allergie ist Voraussetzung für eine erfolgreiche spezifische Immuntherapie (SIT).

Penicillium notatum m1 1

Schimmelpilz-Sensibilisierung und Asthma

Die Sensibilisierung gegen Schimmelpilze, allen voran Alternaria wird in zunehmendem Maße als Risikofaktor für die Entwicklung, Persistenz und Verschlechterung von Asthma erkannt.

  • Eine britische Studie mit Asthmapatienten im Erwachsenenalter zeigt bei 66 % eine Sensibilisierung gegen Schimmelpilze.
  • In US-amerikanischen Studien konnte eine Korrelation zwischen Schimmelpilz-Exposition und dem Schweregrad von Asthma in sensibilisierten Kindern gezeigt werden. Bei vermehrter Exposition zeigten sich verstärkte Asthmasymptome und ein erhöhtes Risiko von Exazerbationen.
  • Die Testung der Aspergillus Allergenkomponenten macht eine Differenzierung zwischen ABPA und allergischem Asthma mit Aspergillus fumigatus Sensibilisierung möglich.

Patientenfall:
Diagnostik mit ImmunoCAP gibt Klarheit

Mark, 37 Jahre - Fallgeschichte:

  • Als Fernmeldetechniker muss Mark oft im Keller arbeiten, wo die Verteilerkästen sind. Jedesmal bekommt er Atemwegsprobleme, vor allem Husten.
  • Eine Birkenpollen-Allergie mit saisonaler Rhinokonjunktivitis ist seit Jahren bekannt.
  • Er hat nie geraucht, ist aber anfällig für infektbedingten Husten.

Diagnostik:

  • Bei der körperlichen Untersuchung wird eine bronchiale Hyperreaktivität bei normaler Vitalkapazität festgestellt.
  • Der Arzt vermutet eine inhalative Allergenquelle als Ursache der ständigen Atemprobleme.
Marc 1

Marks Arzt fordert eine serologische Allergiediagnostik an, um die Allergieauslöser zu identifizieren.

Testergebnisse schimmel

Interpretation und Behandlung

  • Mark erhält die Diagnose Birkenpollen- und Schimmelpilz-Allergie.
  • Eine spezifische Sensibilisierung gegen Alternaria (Alt a 1) wurde nachgewiesen. Die klinische Relevanz der niedrigen Aspergillus-Werte sollte geprüft werden.
  • Da eine Schimmelpilz-Sensibilisierung ein Risikofaktor für die Entwicklung von Asthma ist, wurden die Atemwegsprobleme des Patienten als allergisches Asthma diagnostiziert.
  • Der Arzt verschreibt eine Alternaria-spezifische SIT sowie eine symptomatische Behandlung mit einem Inhalat.
  • Bei einem Folgebesuch berichtet Mark von weniger Symptomen bei Aufenthalten im Keller. Auch das Inhalat benötigt er nicht mehr so häufig.

Empfohlenes Testprofil 
bei Verdacht auf Schimmelpilz-Allergie

 

Testprofil schimmelpilz
Mark2

ImmunoCAP ermöglicht Ihnen eine differenziertere Diagnostik

  • ImmunoCAP Allergenextrakte identifizieren die Allergenquelle, gegen die Ihr Patient sensibilisiert ist und helfen, eine Allergie zu bestätigen oder auszuschließen.
  • ImmunoCAP Allergenkomponenten unterstützen Sie dabei, „echte“ Sensibilisierungen von Kreuzreaktionen zu unterscheiden.
  • Der Erfolg einer SIT ist bei Patienten, die gegen spezifische Allergenkomponenten sensibilisiert sind, wahrscheinlicher.

ImmunoCAP hilft Ihnen, die richtigen Empfehlungen auszusprechen und das optimale Behandlungskonzept zu entwickeln. 


Broschüre Schimmelpilz-Allergie